26 gen 2010

Dschihadismus = Terrorismus?

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht

Am Mittwoch, 27.01.2010 findet um 18.15 h der erste Vortrag der Veranstaltungsreihe.

Andreas Armborst referiert zum Thema

"Dschihadismus = Terrorismus?".

Terrorismus im FadenkreuzVortragsreihe am Max-Planck-Institut

Terror wird als gewaltsames Druckmittel genutzt, um einen politischen Wandel herbeizuführen. Er soll Angst und Schrecken verbeiten und gleichzeitig Sympathie und Unterstützungsbereitschaft wecken.

Am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht beschäftigen sich viele Forschungsprojekte mit unterschiedlichen Aspekten des Terrorismus, etwa den bestehenden oder zu befürchtenden zukünftigen Erscheinungsformen und Abgrenzungsfragen, insbesondere zur organisierten Kriminalität und anderen kriminellen Vereinigungen. Ein Schwerpunkt liegt in der Beobachtung und Untersuchung von rechtlichen und tatsächlichen Antworten, mit denen Staaten versuchen, Terrorismus unter Kontrolle zu bekommen.

In einer Vortragsreihe stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Doktorandinnen und Doktoranden aktuelle Forschungsergebnisse zu diesem Fragenkomplex vor. Vier Vorträge geben Einblicke in die Phänomene des Terrorismus, neun weitere Präsentationen befassen sich mit Antworten sowie Entwicklungen, die durch den Terrorismus ausgelöst wurden. Die Vortragsreihe beginnt zum Ende des Wintersemsters 2009/2010 und erstreckt sich bis zum Ende des Sommersemesters 2010.


See: http://www.mpicc.de/ww/de/pub/aktuelles/veranstaltungen/terrorismus.htm

:

Nessun commento:

Chi legge il mio blog - Blog Visitors